Freiheit und Utopie

Freiheit und Utopie.

Freiheit ist nicht das Ziel unserer irdischen Existenz.
Wir haben durch Interaktion mit der Welt Begrenzungen auszuloten, um zu Erkenntnissen zu gelangen.
Das Ziel ist Erkenntnis!

Symbole assimilieren den Beutejäger

Palast der Republik,  Babel, Olymp sitz der Götter, Sintflut,  Ölgemälde Surrealismus, Gilgamesch, Paradies,  Diktat, Fiktion, Himmelsreich, neue Weltordnung, Konnex,  Autonomie, Fatalismus,10000 Räume, Mythologie,  Kurtisanen, alchimistische Illuminaten, Frater Rosenkreuz,  Obskurant, Goldmacherkunst, Brodem, Geistesfeuer, Seelenwasser

Zu den Gedankenspielen von Roland Rafael Repczuk

Zu den Kunstwerken von Roland Rafael Repczuk

Die durch die Prunksucht Ludwig des XIV erdrückte Bevölkerung
befreit sich auf Guillotinen besetzten Plätzen
von dem  feudalabsolutistischen Ständestaat ,
knöcheltief im Blut der ausfließenden kopflosen Körper stehend
überträgt die Revolution anschließend die in Bestialität getränkte Freiheit
dem Diktator Napoleon, der Europa mit Einigungskriegen überzieht.

Weiterlesen auf New Surrealism Freiheit und Utopie

Bookmark and Share

Advertisements

Die Kunstoasenaustrockner

Eingang in die Wüste.
Polyphonie Akkord Gleichklang - 
das Rendevouz mit dem Meister

 

 

Flucht in die Wüste

Deutschland baut immer noch die besten Klobürsten, ist so reich, dass sogar die Weisheit in den Vorruhestand gehen kann.
Warum dem Intellekt die Möglichkeit zum Austausch bieten? Damit wird möglicherweise die Revolution geboren. Warum einen potentiellen Rebellen füttern, der nach dem Essen die kurzsichtigen Tellerrandbewohner kritisiert?

Es gibt in der Politk immer mehr Fanatiker die sehen nur € als höheres Wesen an.
Sie wenden das Prinzip einer konstruierten ökonomische Rationalität an, um
sämtliche Bereiche nonprofitorientierter Kultur zu unterwerfen,
…bringen damit das lebenswerte Lebens zum verschwinden, an dem sie nicht teilnehmen können, da ihnen auf ihrem Weg schon längst die Würde abhanden gekommen ist.
…führt dazu, dass vielen Menschen der Begriff des gesellschaftlichen Fortschritts abhanden kommt.
Sie wollen die Gesellschaft spalten. Wenn nichts mehr geht, dann hetzen sie uns aufeinander, und nutzen das Chaos der Verwirrung um ihre kümmerlichen Habseligkeiten in Sicherheit zu bringen.
….lieber einen prall gefüllten Vorratsdatenspeicher, damit man im Winter nicht von der Hand im Mund leben muss.
Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten.
Steht schon im Grundgesetz,
Dass man im Nachhinein mit Repressalien zu rechnen hat, davon steht dort allerdings rein gar nichts.
Die freie Meinungsäußerung gilt übrigens auch in Russland. Die anschließende Dresche fällt jedoch offenkundig härter aus. Das mag am Klima liegen, aber auch an dem Russen selber, der deutlich widerstandsfähiger ist als sein europäisches Pendant.

Das Gemetzel der Balance

Menschen im Schlachtgetümmel einer symbolischen Verflechtung.

Economic Warriors / Wirtschaftskrieger und globale Gier.

Wirtschaftskrieger

Einzelheiten / Details bzw. die Entstehungsgeschichte des Ölgemäldes per Videoanimation
kann man verfolgen, klickt man auf das Bild!

Die Gesetze der Balance

In den wildesten Zeiten der Menschheit, heute
führt unsere Rasse einen ausweglosen Kampf.
Die Entscheidungsschlacht findet gegen die Charakterlosgkeit, gegen das Ungleichgewicht im Menschen statt.
Neid, Gier, Ignoranz, Geltungssucht, Maßlosigkeit und Angst heißen seine Feinde.
Dieser Krieg fordert ein hohes Opfer.
Dieser Konflikt wird niemals einen Gewinner haben.
Die Tugend nach der man sucht, befindet sich in direkter Nachbarschaft zu dem Übel, dass man bekämpft. Die Tugend und das Übel sind untrennbar miteinander verwoben. Die Tugend ist nicht das Gegengewicht zum Übel. Die Tugend ist die Balance der Gegensätze. Die Übergänge sind fließend. Sparsamkeit im Ungleichgewicht, neigt zu Geiz oder Verschwendung.
Wird der Mensch dieses Ringen für sich entscheiden, oder fällt er zurück in eine von brutalen Standards konstruierten Welt.

Bookmark and Share

Spekulationsfallen

Wer mit Kunst spekulieren möchte, sollte wissen, dass er ähnlich wie mit einer Aktie handelt und damit auch einen Totalverlust einkalkulieren muss.
Ergänzend muss darauf hingewiesen werden, dass es sich nicht mehr um authentische und echte Kunst handelt, sondern um künstlich geschaffene Werte, die den Markt und die Forderung nach Profit zu befriedigen sucht.

Erkenntnis – Ölgemälde, auch als Faksimile erhältlich

Kunst definiert sich in erster Linie durch eine herausragende Qualität.
Ich kann nur anraten sich mit Techniken und Themen, dem Handwerk der Kunst auseinander zu setzen um selbst beurteilen zu können welches Kunstwerk die Qualitäten besitzt, die die Zeit überdauern.
Namhaft spielt hier keine Rolle.
Das Werk spricht für sich und benötigt keinerlei Interpretationen.
Der Kenner wird zum Liebhaber weil er die Kunst zu schätzen weiß.

Prüfen Sie Ihren Sachverstand. Benutzen Sie diesen Link.

Bookmark and Share

Published in: on Januar 4, 2011 at 11:10 pm  Comments (1)  
Tags: , , , , ,

Kunststürme

Natur und Natürlichkeit der heiligen Jungfrau

Konstruierte Natur in Anlehnung an M.C.Escher

Kunststürmer

Kunst ist sehr persönlich und in ihr werden keine Vorgaben gemacht wie sie sich zu präsentieren hat. Kunstschaffende wollen und müssen ihre Arbeiten verkaufen. Gelingt ihnen das nicht, wird der Kunstmarkt obligatorisch abgeurteilt.

Künstler die sich etabliert haben werden als marktmanipulierte Malknechte, als Prostituierte der Kultur beschimpft denen als einzige Motivation das Geld dient.

Wieviel Wahrheit steckt in diesen Aussagen?

Den tempramentvollen Kunstvirtuosen genügt die Leidenschaft. Sie teilen nicht solange das Werk nicht fertig ist. Die Hingabe gilt ihrem Werk. Sie schielen nicht auf die Meinung von Käufern Kritikern oder Publikum, um ihr Werk nicht zu gefährden

Mein Herz für die Kunst
Auf ihren Besuch…

http://www.roland-rafael-repczuk.de

Bookmark and Share

Die Rassenhoheit – das Gesetz des Stärkeren.

Die Rassenhoheit – das Gesetz des Stärkeren.

In den wildesten Zeiten der Menschheit, heute
führt unsere Rasse einen ausweglosen Kampf.
Die Entscheidungsschlacht findet gegen die Charakterlosgkeit statt.
Neid, Gier, Ignoranz, Geltungssucht, Maßlosigkeit und Angst heißen seine Feinde.
Diese Parasiten haben es sich bequem gemacht und fordern ein hohes Opfer.
Wird der Mensch dieses Ringen für sich entscheiden, oder fällt er zurück in die Steinzeit.
Zu diesem Thema habe ich ein Gemälde erschaffen.
Es zeigt den Menschen im Schlachtgetümmel des symbolischen Börsencrashs.

Economic Warriors / Wirtschaftskrieger und globale Gier.

Einzelheiten / Details bzw. die Entstehungsgeschichte des Ölgemäldes per Videoanimation
kann man verfolgen, klickt man auf das Bild!

Wirtschaftskrieger